Magischer Apfelkuchen

05.09.2017 19:25

Magischer Apfelkuchen

Das magische an diesem Kuchen ist das es eigentlich keinen richtigen Teig gibt. Also es kommen keine Flüssigkeiten in den Kuchen. Keine Milch, kein Joghurt, keine Sahne, keine Eier, kein Öl, nix. Unglaublich oder? Nur trockene Zutaten und Äpfel.

Für die Zutaten haben wir ein 250 ml Glas genommen. Wenn Sie mehr oder weniger Kuchen machen möchten dann einfach ein kleineres oder größeres Glas nehmen.

Zutaten:

250 ml Gris
250 ml Mehl (Ostro T-400 – Griffiges Typ 405)
250 ml Zucker (bei süßen Äpfeln reichen auch 200 ml)
1 Pck Backpulver
1 Pck Vanillezucker
Zimt nach Geschmack
6 große Äpfel

Zubereitung:

Alle trockenen Zutaten gut vermengen.
Die Äpfel schälen und reiben und nach Wunsch Zimt hinzufügen.
Eine Kuchenform einfetten und mit Mehl bestäuben damit der Kuchen nicht anklebt. Nun die trockene Mischung auf den Boden streuen. Nur eine dünne Schicht damit der Boden bedeckt ist.

Über die trockene Masse nun eine Schicht Äpfel geben, dann wieder eine Schicht Trockenmasse usw. bis alles aufgebraucht ist.

Das ganze nun für ca. 40 Minuten in den auf 200°C vorgeheizten Backofen geben bis er eine schöne goldbraune Farbe hat.

In Würfel schneiden und mit etwas Puderzucker und einem Stückchen Apfel dekorieren.

Uns hat der Kuchen sehr gut geschmeckt und es wird nicht das letzte Mal sein das wir ihn gebacken haben. Schnell zubereitet mit wenig Aufwand und wenig Geschirr.

Kommentar eingeben